Benefizkonzert mit enCHORe und Cantauris

Benefizkonzert

Plakat

Die beiden Oberurseler Vokalensembles „enCHORe“ (Leitung Martin Winkler) und „Cantauris“ (Leitung Ekkehard Scheutzow) geben ein Benefizkonzert zugunsten des Denkmals für die Oberurseler Opfer des Nationalsozialismus. Werke u. a. von Schütz, Brahms und Rheinberger werden zu Gehör gebracht. Die Orgel spielt Karl Klinke.

KIRCHE ST. URSULA, OBERURSEL
SAMSTAG, 28. JANUAR 2012, 19 UHR

Schirmherr: Bürgermeister Hans-Georg Brum

Veranstalter: Die Ensembles „enCHORe“ und „Cantauris“
mit freundlicher Unterstützung von Taunus Sparkasse und KSfO

Bericht vom Konzert am 28.1.2012

Konzert-Programm
Johannes Brahms (1833–1897) – Abendständchen
Rihards Dubra (geb. 1964) – Ave Maris Stella
Heinrich Schütz (1586 –1672) – Exequien I
J.G.Rheinberger (1839–1901) – Stabat Mater dolorosa, Quis est homo
Heinrich Schütz – Exequien II
David Hamilton (geb.1955) – O vos omnes
Bob Chilcott (geb. 1955) – Thou knowest, Lord
Heinrich Schütz – Exequien III
Dante Andreo (geb. 1949) – Dulcissima Maria
Johannes Brahms – Nachtwache

Das Konzert der Oberurseler Vokalensembles enCHORe (Leitung Martin Winkler) und Cantauris (Leitung Ekkehard Scheutzow), für das Bürgermeister Hans-Georg Brum die Schirmherrschaft übenommen hatte, fand in der nahezu voll besetzten St. Ursula Kirche statt. Unterschiedlichste Stilrichtungen geistlicher Chormusik interpretierend, entfalteten die beiden Chöre eine strahlende Klangfülle. Die bemerkenswerte Ausdruckskraft beider Ensembles zeigte sich in den luziden Passagen barocker und romantischer Kompositionen ebenso, wie in den kraftvoll-expressiven Intonationen moderner Chorwerke.

Die Verlesung der Namen jener Oberurseler Bürger, die unter dem Naziregime ermordet oder in den Tod getrieben worden waren, wurde in die musikalischen Darbietungen eingeflochten. Auf diese Weise entstand eine Gesamtkomposition von beeindruckender und berührender Intensität.

Die Besucher des Konzerts honorierten dieses Erlebnis mit großzügigen Spenden für das im Entstehen begriffene Opferdenkmal. Allen Spendern sowie Sponsoren, die bereits im Vorfeld des Konzerts das Anliegen unterstützt haben, sei an dieser Stelle herzlich gedankt.

Fotos: Uwe Seemann

Presseberichte

Downloads

Teile diesen Beitrag
Dieser Beitrag wurde unter Engagement abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.