Hinzufügen der achten Figur am 30. Oktober 2013

Einladung

Wir laden alle Freunde und Förderer zur Feier des Denkmals recht herzlich ein.
Einladung zur Feier der achten Figur des Denkmals (PDF, 85 KB)

Figur 8Figur Nr. 8

Kurz nach 10 Uhr morgens begannen die Aufstellungsarbeiten bei herrlichem Sonnenschein unter Leitung von Steinbildhauermeisterin Christine Jasmin Niederndorfer. Das eingespielte Team verankerte die neue Figur innerhalb von gut 1 ½ Stunden fest am Denkmal. Damit steht bereits die vorletzte Figur, und zur Fertigstellung fehlt dann nur noch die Glasplatte mit den Namen der Opfer in der Mitte der Steinblocks.

Viele Freunde und Unterstützer kamen auch diesmal wieder zur Feier, die dann am Nachmittag stattfand. Am Denkmal wurde mit einer Gedenkminute aller Menschen gedacht, die Opfer des Nationalsozialismus wurden.  Anschließend wurde die Feier im „Alten Hospital“ fortgesetzt. Angelika Rieber berichtete über: „…anständig gebeten?“ Das Novemberpogrom 1938 in Oberursel. Herr Brum, unser Bürgermeister, richtete ein Grußwort an die Gäste. Da Stadtrat Fink kurzfristig absagen musste, wurde ein weiterer Redebeitrag spontan von Herrn Kopp übernommen. Er wies in seiner Rede zum Aufstellen der 8. Figur darauf hin,  dass die noch ausstehende Glasplatte das wichtigste an dem Denkmal ist. Auf der Glasplatte werden alle Namen der Oberurseler Opfer spiralförmig eingraviert. So kommen die Menschen, die damals Oberursel verlassen mussten um in den Tod geschickt zu werden, zumindest als Name auf einer Glasplatte wieder nach Oberursel zurück.

Als persönlichen Dank dafür, dass sie durch den Verkauf der von ihr gestalteten Fliesen eine komplette Figur finanziert hat, überreichte Karin Spielmann im Namen des Vereins einen Blumenstrauß an Annette Andernacht.

Die Feier wurde musikalisch umrahmt durch Katharina Bachmann-Gogeln und Michael Fremerey.

Fotos

Berichte in der Presse

  • Christine Jasmin Niederndorfer bei der Arbeit an der 8. Figur

    bg: in Oberurseler Woche, 15.08.2013, Seite 6

    Thumbnail

    Oberursel. Im Rushmoor-Park werden die Kettensägen geschwungen und die Trennschleifer heulen. Andere Künstler arbeiten schon ganz filigran mit feinerem Werkzeug ihre Kunstwerke aus Holz oder Stein heraus. Das 3. Oberurseler Bildhauersymposium trifft auf großes Interesse der Bevölkerung. … weiterlesen

  • Achte Figur schwebt ein

    Christine Sarac: in Taunus Zeitung, 31.10.2013

    Thumbnail

    Jetzt fehlen nur noch eine Skulptur und die große Glasplatte, dann ist das Denkmal für die Oberurseler Opfer des Nationalsozialismus komplett. Dafür hofft die Initiative Opferdenkmal auf viele Spenden. Ein große Investition steht noch aus. … weiterlesen

  • Das Denkmal der kleinen Schritte

    Götz Nawroth: in Frankfurter Rundschau, 31.10.2013

    Thumbnail

    Achte Figur am Mahnmal für Opfer des Nationalsozialismus aufgestellt … weiterlesen

  • Am Opferdenkmal wurde die achte Figur aufgestellt

    bg: in Oberurseler Woche, 07.11.2013, Seite 4

    Thumbnail

    „Jetzt fehlt nur noch eine Figur“, freut sich Annette Andernacht von der Initiative Opferdenkmal, denn gerade wird die achte Figur angeliefert. … weiterlesen

Teile diesen Beitrag
Dieser Beitrag wurde unter Denkmal veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.