Die Initiative präsentiert sich auf dem Bürgerempfang

Anlässlich des Oberurseler Bürgerempfangs wird jungen Oberurselern, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, eine Urkunde überreicht, und engagierte Mitbürger werden für ihre ehrenamtliche Tätigkeit in einem feierlichen Rahmen geehrt.

Der diesjährige Bürgerempfang fand am am 16 November statt und hatte als zentrale Botschaft die Aufforderung zu mehr ehrenamtlichem Engagement. Daher bekamen drei Initiativen die Gelegenheit geboten, sich und ihre Arbeit in einem kurzen Vortrag vorzustellen.

Dietrich Andernacht

Dietrich Andernacht präsentiert die Initiative beim Bürgerempfang am 16.11.2010

Dietrich Andernacht stellte in einem kurzen Folienvortrag die Initiative Opferdenkmal vor. Er erklärte, wie wir zu dem Entschluss kamen, ein Denkmal zur Erinnerung an die Oberurseler Opfer des Nationalsozialismus zu errichten, beschrieb kurz den Weg von der Idee zum Entwurf und stellte den aktuellen Stand der Umsetzung vor.

Er unterstrich die Bedeutung des ehrenamtlichen Engagements bei der Beschaffung der finanziellen Mittel und dankte den Unterstützern für ihre Hilfe. Er zeigte die Vielfalt der Unterstützung auf, von Benefizveranstaltungen über Sammlungen durch Konfirmanden und Firmlinge, Spenden von Firmen und Einzelpersonen bis zum Verkauf von Kunstfliesen zugunsten des Denkmals während des Sommers in der Strackgasse.

Er sprach der Stadt Oberursel den Dank im Namen der Initiative Opferdenkmal aus, für die Einladung zum Bürgerempfang und die Gelegenheit das Projekt des Vereins vorzustellen. Zum Schluss richtete er an alle Anwesenden den Wunsch, die Fertigstellung des Denkmals weiterhin zu unterstützen.

Zum Thema

  • (PDF)Dieser Artikel erschien am 17.11.2010 in der Oberurseler Woche
  • Foto
Teile diesen Beitrag
Dieser Beitrag wurde unter Engagement abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.