Dokumentarfilm „Die Unwertigen“

Die Arbeitsgemeinschaft „Nie wieder 1933“ zeigt in Zusammenarbeit mit dem Verein „Initiative Opferdenkmal“ und dem Forum für Jugend und Kultur in der Portstraße den Dokumentarfilm von Renate Günther-Greene

„Die Unwertigen“
Dienstag, 26.10.2010, in der Bluebox Portstraße
Beginn 20 Uhr

Die Nazis sortierten Jugendliche nach ihrem Wertesystem der Rassenhygiene und Eugenik. Die „wertigen“ wurden gefördert, die „unwertigen“ aussortiert und ausgemerzt.

Der Film stellt persönliche Schicksale vor und erzählt auch von der gesellschaftlichen Verdrängung nach 1945 und den Auswirkungen für die Betroffenen bis heute.

Programm des Abends
–    20 Uhr Vorführung des Films (86 min)
–    anschließend Diskussion (Moderation Frau Dr. Uta George)
–    Gäste: Heinz Schreyer und Richard Sucker,
      zwei Betroffene, die im Film ihre Geschichte erzählen

Der Film wird im Rahmen des Dienstagskino gezeigt, beginnt aber ausnahmsweise schon eine Stunde früher, um 20 Uhr.

Links

Teile diesen Beitrag
Dieser Beitrag wurde unter Engagement abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.